SCHMERZBEHANDLUNG

Schmerzen erkennen

Schmerzen behandeln

Stimuler l'auto-guérison

Leiden Sie unter Schmerzen?
Wir stellen die Diagnose und behandeln Sie.

Schmerzbehandlung

Interventionell, ganzheitlich, nachhaltig

Spezialisten

Das WirbelsäulenZentrum Biel ist darauf spezialisiert darauf, unterschiedliche Schmerzzustände abzuklären, zu erkennen und zu behandeln. Mit der Behandlung von Schmerzen sollte frühzeitig begonnen werden, um eine Chronifizierung zu verhindern.

Angebot

Unser medizinisches Schmerzbehandlungs-Angebot in Biel umfasst die medikamentöse Therapie, die Überweisung an die Physiotherapie und insbesondere invasive Techniken durch interventionelle Schmerztherapie nach SSIPM.

Neuraltherapie

Der regulatorische Ansatz

Alternativen

Wir wenden bei Rückenschmerzen, Entzündungen und degenerativen Prozessen auch neuraltherapeutische Injektionstechniken an.

Wirkung

Die Neuraltherapie wirkt auf das vegetative Nervensystem, das lebenswichtige Körperfunktionen regelt (Blutkreislauf, Atmung, Stoffwechsel)

Selbstheilung

Mit der Neuraltherapie bei Rückenschmerzen nutzen wir die vernetzten Eigenschaften des vegetativen Nervensystems.

Infiltration

Injektionen: therapeutisch und diagnostisch

Schmerzreduktion

Bei der Infiltration bei Rückenschmerzen verabreichen wir per Injektion ein Gemisch aus einem lokal wirkenden Betäubungsmittel und einem Entzündungshemmer (Kortison) an den Schmerzfokus. Damit können wir Irritationen und Entzündungen hemmen.

Die Schmerzweiterleitung wird blockiert, der Schmerz des Patienten reduziert. Deshalb ist die Infiltration an der Wirbelsäule in vielen Fällen eine gut wirksame Alternative zur Operation.

  • Gelenk-Facetteninfiltration

    Der Arzt spritzt das Wirkstoffgemisch in die kleinen Gelenke (Facettengelenke).

  • Epidurale Infiltration

    Die Medikamente werden in den Periduralraum gespritzt. Schmerzen mehrerer Nerven können wir so gleichzeitig behandeln.

  • Periradikuläre Infiltration

    Es werden einzelne Nerven betäubt, indem wir die Wirkstoffe direkt an die die Nervenwurzeln injizieren.

Den Schmerz blockieren

Wann macht man eine Infiltration?

Anwendung

In folgenden Fällen wird die Infiltration in diagnostischer oder therapeutischer Absicht eingesetzt:

  • Rückenschmerzen

  • degenerative Wirbelsäulenerkrankungen (Verschleiß)

  • Bandscheibenvorfall (Prolaps) oder -vorwölbung (Protrusion)

  • Facettensydrom

  • Lumboischialgie

  • Spinalkanalstenose

  • ISG-Blockaden