Rückenspezialisten, Neurochirurgie und Orthopädie in Biel

Bei Abnutzung und Rückenschmerzen im Wirbelsäulenbereich

Wirbelbruch

Traumatische Verletzungen können sich beim Sport, als Verkehrsteilnehmer, bei der Arbeit oder auch im Haushalt ereignen.

Zum Wirbelbruch kann es kommen, wenn von aussen Gewalt auf die Wirbelsäule eingewirkt wird. Dies kann sich etwa durch Stürze beim Sport, auf der Arbeit oder auch zu Hause ereignen. Aber auch eine Osteoporose oder ein Tumor können die Ursache für einen Wirbelbruch sein. Als Orthopäden und Rückenspezialisten unterscheiden wir zwischen einer stabilen und der instabilen Wirbelsäulenfraktur. Auf jeden Fall sind Sie als Patient in einem solchen Fall im MediSpine WirbelsäulenZentrum in Biel richtig.

Formen der Frakturen

  • Stabile Frakturen

    Bei der stabilen Fraktur ist der Spinalkanal nicht verengt und die Bänder und die Weichteile werden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Rund 85% der Wirbelsäulenfrakturen zählen zu den stabilen Frakturen. Ist die konservative Behandlung nicht ausreichend, muss die Wirbel-Fraktur operativ stabilisiert werden.

  • Instabile Frakturen

    Bei der instabilen Fraktur sind auch die Bänder, Gelenke und die Bandscheiben mitbetroffen. Hierbei können die Gelenke der Bandscheibe, der Wirbelbogen oder Bruchstücke in den Kanal ragen und das Rückenmark verletzen.